Mittwoch, 30. Juni 2010

Unverhofft kommt oft :)





Eigentlich, ja eigentlich wollte ich am Stufenrock meiner Freundin weiterbasteln.... bis um 1/2 9 Uhr Früh der Anruf von der Bäuerin kam, daß meine Marillen abholbereit sind. Also Aufbruch Richtung Aspern.
Es wurde sehr gut eingewogen, bestimmt 15kg obwohl ich 14 bestellt hatte. Und für die ganze Fuhr 32,- € gezahlt. Ich bin mehr als zufrieden, die Marillen schmecken schon roh köstlich - man merkt einfach den Unterschied zwischen sonnen- und containergereift. Sie hatten den richtigen Reifegrad zum Einkochen :); die festeren hab ich noch auf die Seite gelegt - daraus soll morgen oder übermorgen noch Kompott und ein Kuchen werden. Angefangen hab ich um ca. 11 Uhr morgens und um 17 Uhr waren 69 Gläser gefüllt und die Küche wider sauber, die Gläser werden morgen gewaschen - die Hälfte davon bekommt wieder meine Freundin.

Mein Rezept: 6 kg ungeputze Früchte, 4 Packungen Gelierzucker 3:1, wenn die Marmelade schon sprudelnd kocht kommen noch 2 EL Zitronensäure und 3 große Stamperl Rum dazu. Genug um die Marmelade zu parfümieren, zuwenig um lallend nach dem Genuß den Tisch zu verlassen, lol.

Kommentare:

  1. Wouw, da hattest du ja Kampfkochen *lach*
    Hmmmm ich kanns bis hierher schmecken (grenzenlos gut ;) )
    Dann bist ja erst mal versorgt mit "Gselz" grins..

    AntwortenLöschen
  2. Da stimm ich mit zu...Kampf mit den süßen Früchten! *lach*
    Sooo viel! - selbst wenn Du Deiner Freundin die Hälfte einkellerst. Mein Gott, wie lang dauert der Winter?
    Dein Haltbarmach-Kampf versetzt mich in meine Kindertage zurück :) Mein liebste aller Omis hat auch solche Küchenfeten veranstaltet. Und ich durfte helfen, was mich damals ziemlich stolz machte...*inerinnerungschwelg*
    Guten Appetit.

    LG, Simone

    AntwortenLöschen